Häusliche & Stationäre Pflege

Maßnahmen zum Schutz vor COVID-19 in der Pflege

Auf Weisung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung wird mit sofortiger Wirkung für Pflegeeinrichtungen nach § 2 Abs. 2 NuWG ein generelles Betretungsverbot erlassen.

Ausgenommen von dem Verbot sind Menschen, die palliativmedizinisch versorgten Bewohnerinnen und Bewohnern nahestehen. Ausnahmen können zudem im Einzelfall für Seelsorger oder Urkundspersonen unter Auferlegung der erforderlichen Infektionsschutz-Regeln zugelassen werden. Die behandelnden Ärztinnen und Ärzte und die zur Pflege bestimmten Personen haben freien Zutritt.

Rückkehrer aus Risikogebieten dürfen die Einrichtung generell nicht betreten. Aktuelle Risikogebiete werden unter www.rki.de/ncov-risikogebiete aufgeführt.

AZ 104.20-01 / 17.03.2020
Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Ergänzt durch das Nds. GVBl. Nr. 10/2020 vom 17.04.2020
Niedersächsische Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen vom 17.04.2020